Du willst wissen wie sich Bitcoin bis Ende dieses Jahres noch entwickelt? Auf welchen möglichen Kurs er steigen kann?  Im heutigen Artikel zeige ich dir, warum ich denke, dass 11.300 USD eine realistische Marke ist.

Am Aktuellen Chart von Bitcoin setze ich meine technische Analyse an und zeige dir so die Entwicklung, die wir von Bitcoin erwarten können.

Ganz am Ende des Artikels findest du auch eine längere Aussicht auf das nächste Jahr.

Lets‘ Go.

Ganz egal ob du kompletter Neuling in der Krypto-Szene bist oder schon zu den alten Hasen gehörst. Wir alle wollen natürlich wissen wo der Kurs zu Ende des Jahres hingeht.

Kaum einer erinnert sich noch an die „niedlichen“ 1.000 USD am Jahresanfang.

Mittlerweile sind wir bereits auf knapp 6.000 USD angestiegen.

(Update 30.10. : Und haben diese Linie auch überschritten)

Bei einer solchen Entwicklung bisher, lässt sich nun der Rest des Jahres etwas leichter einschätzen.

Du hast es vielleicht in meinem Video gehört und im Teaser gelesen.

Meine Einschätzung ist 11.300 USD.

Und wie ich darauf komme zeige ich dir jetzt!

Langfristige Analyse des Bitcoin Graphen

Elliott Wave Theory
Elliott Wave Theory

Die technische Analyse der bisherigen Entwicklung sagt uns sehr viel aus.

Zu sehr will ich dich nicht mit Fachbegriffen langweilen oder irritieren.

Nur ganz kurz zur Erklärung: Allgemein basiert meine Analyse auf der Elliott Wave Theory.

Diese Theorie besagt, dass es 5 Wellen gibt.

(Eine hoch 1 – eine runter 2 – eine hoch 3 – eine runter 4 und noch eine hoch 5)

Dann ist ein Zyklus abgeschlossen und es geht erstmal ein ganze Stück wieder runter.

Sehr vereinfacht erklärt zugegeben, aber ausreichend für den Moment.

Die Wellen werde ich nun in den BTC Graph einzeichnen:

BTC Elliott Wave Theory
BTC Elliott Wave Theory
  • Startpunkt: Wir haben die Linie beim Anstieg im März als Beginn eines solchen Zyklus angesetzt
  • (1): Die erste Anstiegsphase bis Mitte Juni 2017
  • (2): Die erfolgte Korrektur des Kurses bis Mitte Juli 2017
  • (3): Ein zweiter und massiver Anstieg auf ein Allzeithoch von 5K Anfang September 2017
  • (4): Recht kurze Korrektur des Kurses bis Mitte September 2017
  • (5): Die mögliche Kurve gemäß der Elliott Wave Theory zum Dezember 2017 hin
Elliott Wave auf coinigy aktivieren
Elliott Wave auf coinigy aktivieren

Wenn du die Analyse selbst bei Coinigy oder Bitfinex & Co. einzeichnen willst ein kleiner Hinweis:

Nutze den „log-Chart„, der dir über längere Zeiträume ein genaueres Bild verschafft. Dazu aktivierst du „Toggle Log Scale“ in coinigy unten rechts neben der automatischen Skalierung.

Die Elliott Wave Theory kannst du mit den Werkzeugen links auswählen und Schritt für Schritt einzeichnen.

Bei der Analyse solltest du unbedingt eine Ansicht von 1 Tag (bei mir) oder 3 Tage auswählen.

Die eine einfache Theorie ist zwar schon und gut. Aber du kennst mich vielleicht schon etwas.

Es müssen immer mehrere Indikatoren kombiniert werden. In meiner Analyse nutze ich das Fibonacci Retracement dafür.

Ich setze zunächst den Start nach dem erste Anstieg (1) und nutze den Tiefpunkt der Korrektur (2) für die untere Linie des Fibonacci Retracements.

Die Theorie besagt, dass wir in einer guten „Bullenphase“ die 2,618 Linie als möglichen nächsten Hochpunkt annehmen können.

Und wie du sehen kannst – BÄM.

Die haben wir fast exakt bei ca. 5.000 USD getroffen.

Jetzt wenden wir den Indikator an der zweiten Korrektur an.

Wenn wir wieder die 2,618-Linie annehmen, dann haben wir eine sehr konservative Einschätzung gemacht.

Der Kurs wird bei der Vorhersage auf ca. 8.300 USD steigen. In dem Szenario hast du auch gut Plus gemacht, wenn du beim aktuellen Kurs (ca. 5.600 USD) eingekauft hast.

Ich schätze die 3,618-Linie aber als sehr realistisch ein. Dann würde der Kurs auf ca. 10.400 USD steigen.

Eine intelligentes Kapitalmanagement wäre bei dieser Entwicklung, dass du bereits bei Erreichen der 2,618-Linie einen Teil deiner Bitcoins raus nimmst. So hast du durch die Teilentnahme vielleicht sogar schon deine Investition drin (je nachdem wann du rein gegangen bist). Der Rest kommt dann „on top“, aber du bist auf der sicheren Seite.

Wenn ich von meinen schönen 11.300 USD zum Dezember bei BTC rede, dann entspricht das ungefähr der 4,236-Linie. Das ist mein ausgewiesenes Ziel, was ich auch schon vor 2 Monaten erwartet habe. Nur klinkt die Zahl jetzt nicht mehr ganz so krass. 😉

Weitere Absicherung der These

Nun werden mich einige sicher verrückt nennen, dass ich solche Zahlen als realistisch erachte.

Dann schauen wir uns ein paar Indikatoren mehr an.

Trendlinien sind im Trading mit die wichtigsten Indikatoren. Ich habe mir erlaubt mal ein paar einzumalen.

Nicht erschrecken, es sind insgesamt vier Trendlinien:

BTC Trendlinien
BTC Trendlinien
  • Trendlinie Nr. 1: Meine wichtigste Trendlinie seit Jahresanfang. Diese hat immer wieder zuverlässig auf Hochpunkte hingewiesen.
  • Trendlinie Nr. 2: Eine etwas ältere Trendlinie, die von den neueren abgelöst wurde.
  • Trendlinie Nr. 3: Eine untere Trendlinie mit den Tiefpunkte der Korrektur. Was daran interessant ist, dass die Linie von der jüngsten Korrektur nicht mehr erreicht wurde. Sie verläuft nicht ganz parallel zu Nr. 1.
  • Trendlinie Nr. 4: Die neue Trendlinie, die mit dem Tiefpunkt, der durch Nr. 3 nicht mehr erreicht wurde.

Mit der Trendlinie Nr.4 erkennst du, dass die Anstiege immer steiler geworden sind.

Das nennen wir eine „parabolische Entwicklung„. Der Kurs entwickelt sich nicht linear, sonder auf einer gedachten Parabel.

Mit der Trendlinie Nr. 1 würde Anfang Dezember 2017 der Kurs auch auf ca. 8.300 USD stehen. (Schnittpunkt mit der violetten senkrechten Linie)

Wenn wir aber von der parabolische Entwicklung ausgehen ist es möglich, dass der Kurs über diese Trendlinie raus bricht.

Und noch steiler verläuft, als das bisher der Fall ist.

Ein paar wichtige Daten sind noch der Bitcoin Gold Fork am 25.10.2017 und ein weiterer Fork geplant im November.

Zu diesen Daten kann der Bitcoin etwas mehr Bewegung zeigen.

Um den Jahreswechsel und Weihnachten ist in der Regel der Höhepunkt erreicht.

Wenn du das beachtest und darüber Bescheid weißt, dann kannst du, wenn es wieder runter geht, günstig neu BTC einkaufen.

Bitcoin in 2018 & 2019

Nun wenn du geglaubt hast, dass die 11.300 USD verrückt sind, dann warte mal folgende Prognose ab.

Bei dem aktuellen Trend und dem Verlauf habe ich Linien bis 2019 und 2020 fortgeführt.

BTC Trendlinie bis 2019 & 2020
BTC Trendlinie bis 2019 & 2020

Im Graphen sind die Daten nicht mehr drauf, aber die Schnittpunkte liegen bei folgenden Ranges.

  • 2019: 100k USD – in einem Bereich Plus Minus 20k
  • 2020: 1.000k USD – nach der Millionen Marke wird der Kurs sicherlich wieder korrigiert auf 200k

Diese Zahlen klingen mega verrückt.

Gebe ich zu. 

Nur als BTC in 2013 noch auf 10 USD war konnte sich auch niemand die Entwicklung hin zu 6.000 USD vorstellen.

Es bleibt aber spannend, was der Massenmarkt und die Länder bis Ende 2020 mit dem Bitcoin anstellen.

Die rein technische Vorhersage sieht gut aus. Sie wird nur gebremst, wenn z.B. die USA entscheiden würde, dass BTC verboten wird oder ähnliche Aktionen.

Das kann bisher niemand in seiner Glaskugel sehen.

Mit ein paar BTC auf der „Hohen Kante“ bist du aber langfristig weiter gut beraten.

Fazit zur BTC Entwicklung:

Ich beziehe mich nochmal gerne auf meine Analyse auf zu der BTC-Entwicklung aus Juli.

Die angesprochene Korrektur hatte stattgefunden. Ebenso die dort angesprochene Entwicklung.

Das heißt nicht, dass ich mir auf die Schulter klopfe, sondern, dass die Marktsituationen sich wiederholen und die Anzeichen für meine Prognose gestellt sind.

Selbst wenn wir „nur“ bis zum Level von 8.300 USD kommen, wäre es schon eine sehr gute Entwicklung.

Nimm also meinen Zahlenwert nicht so genau und freue dich, wenn der Call in die richtige Richtung für dich zeigt.

*packt seine Glaskugel wieder ein*

Viel Erfolg beim Traden und HODLn

Dein Daniel 😀

Weblinks:

 

Wer schreibt hier? Ich bin Patrick und bin für die Webseite und einige Grundlagen Themen zuständig. Das Krypto-Traden bringe ich mir in einer Situation bei. Meine echten Investitionen sind langfristig. Des Weiteren mache ich Videobearbeitung, Grafiken und sehr viel rund um das Projekt cointrend.de.

Alle Beiträge ansehen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.