Der Weg zu ihren ersten CryptoKitties hat mehr Herausforderungen als Lotte erwartet. Lerne mit über Extentions, Dapps und Wallets, die für diese digitalen Kittens gebraucht werden.

Es hätte alles so einfach sein sollen.

Wie ich euch im ersten Beitrag schon beichten musste, besitze ich noch keinen einzigen Coin. Um aber an CryptoKitties zu gelangen, brauche ich Ether in einem MetaMask Wallet. Klingt erstmal nicht so kompliziert, oder?

Die ersten Schritte waren dann auch schnell gemacht. Auf metamask.io/ gibt es Browser Extentions für Chrome und Brave. Installieren bzw. zufügen geht ganz schnell.

MetaMask Extention für Chrome

In einem kurzen Info-Video wird erklärt, was MetaMask kann und macht.

Kurz zusammengefasst: MetaMask richtet dir einen Vault (Tresor) ein. Im Vault kannst du deine Wallets aufheben. Daten werden lokal im Browser gespeichert, sie werden nicht weitergeleitet und können zu jeder Zeit mit dem Master Key wieder abgerufen werden. Die Extention sorgt dafür, dass du mit deinem Browser Seiten, die auf Ethereum basieren, normal besuchen kannst. Somit hast du auch Zugriff auf alle Decentralized Applications (Dapps). CryptoKitties ist eine Dapp.

Sobald die Extention läuft, erscheint ein Fuchsenkopf in der Ecke rechtsoben. *freu!freu!freu!*

MetaMask Icon

Für die Einrichtung von MetaMask wird nur ein Passwort verlangt. Sobald ich zweimal das gleiche Kennwort eingetragen habe, bin ich schon in der App. Noch nie war ich so nah an Ethereum dran. Noch nie so nah an CryptoKitties.

MetaMask – erste Anmeldung

Und so sieht es dann aus:

MetaMask App im Browser

Den Namen vom Wallet kann angepasst werden, also habe ich sofort CryptoKitties eingetragen. Das bringt mich nicht direkt näher ans Ziel, aber es sieht erstmal vielversprechend aus, oder? Total praktisch für meine digitale Katzenzucht wird bestimmt die Verbindung zu Coinbase sein. Mit einem Klick auf den Buy-Button könnte ich mit Euro meine ersten Ethers kaufen. Oder?

Coinbase Verbindung in MetaMask

Nein. Könnte, hätte… Diesen Service gibt es nur für US-Amerikaner…* #düdümm

Ich muss MetaMask trozdem beibehalten, denn die Extention wird gebraucht um ein KittyKonto (oh ja, so werde ich es nennen) zu eröffnen.

ShapeShift kenne ich nicht, aber es gibt unzählige Plattformen und Apps, wo ich an Kryptowährung herankommen kann. Meine erste Wahl ist Lykke. Die App (Lykke Wallet) ist schnell installiert und das User Interface ist sehr intuitiv gestaltet.

Für die Anmeldung braucht Lykke meine Mailadresse, Telefonnummer und meinen vollständigen Namen. Danach kommt ein 12 word seed – eine Liste mit willkürlichen Worten, die ich mir brav aufschreibe für den Fall, dass ich mein Kennwort mal verschwitze.

Mein Lykke Wallet

Im Wallet erscheint eine Liste mit Lykke Coins und den gängigsten FIAT-Währungen. Wenn ich bei EUR auf das + tippe, erscheint Payments & transfers, wo ich zwischen SWIFT-Überweisung und Kreditkarte wählen kann. Ich bin für SWIFT und lege los.

Lykke Transaktionen (EUR)

Dann folgt die Verifikation. Ich schicke ein Selfie (und bete, das diese Datei nie wieder woanders auftaucht), fotografiere die Vorder- und Rückseite von meinem Führerschein und für die Prüfung meiner Anschrift kommt noch ein Schnappschuss von meiner Meldebestätigung.

Seitdem warte ich.

Ich warte seit gefühlten sieben Wochen auf die Verifikation. In Echtzeit habe ich Freitagabend wahrscheinlich die Bürozeiten gerade verpasst und braucht die Verifikation etwa 2 Werktage. In meinem Fall hat sich Lykke auch per Mail für die Verzögerung entschuldigt. Die heiß begehrte Rückmeldung vom KYC-Team gab es leider noch nicht.

Kann ich dann schon auf der CryptoKitty-Seite etwas anstellen?

Nein…

CryptoKitties.co ist überlastet (das kommt übrigens sehr regelmäßig vor) und ich schaffe es nicht mal, meine Mailadresse zu verifizieren. Ich soll es später nochmal probieren.

Ich habe aber keine Lust mehr, noch länger zu warten. Ich gebe vorübergehend auf und mache mich enttäuscht und katzenlos an meine normale Arbeit. T_T

Aber es wird gelingen! Bald.

 

 

*(Kleine Anmerkung: wer sich direkt bei Coinbase anmeldet, kann sich ganz normal verifizieren und die App nutzen, nur über die MetaMask Extention geht es eben nicht.)

Hi there! Ich bin Lotte und schreibe für Cointrend die wöchentlichen News, Beiträge über Technologie *und* ich sammele die meisten Airdrops für unsere 0-10.000 Challenge. Mit Kursen beschäftige ich mich weniger - dafür weiß ich aber alles über Memes und CryptoKitties =^.^=

Alle Beiträge ansehen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.