Doges-on-Trial ist die neue DApp, in der du Doge-Memes hochlädst. Ohne Blockchaintechnologie müssten diese Memes zentralisiert gespeichert werden. OMG.

#KryptoNews der letzten Wochen (08.-21.08.2018)

1.   MetaMask warnt vor Sicherheitslücke mit Cloudflare

Die meisten Probleme sind bereits behoben, aber dennoch hat MetaMask eine Warnung an seine Benutzer herausgegeben. Jeder, der MetaMask für seine ETH-Transaktionen und Zugriff auf DApps wie CryptoKitties verwendet, kennt den kleinen Fuchs oben im Browser. Wenn du hierauf klickst, kannst du dein Kennwort eingeben, damit die Extention läuft.

In letzter Zeit erschien auf unterschiedlichen Webseiten, die Cloudflare nutzen, ein MetaMask Pop-Up. Es sah aus wie das Fenster zum Einloggen, nur wurde der SEED vom Wallet verlangt. Das Fenster hat allerdings nichts mit der Extention zu tun und wird von Scammern genutzt, um an deine Guthaben heranzukommen.

Merke dir bitte deswegen: MetaMask startet nie von sich aus! Nur wenn du selber das Icon klickst, kannst du dich einloggen mit deinem Kennwort. Nur bei einer Neuinstallation der Extention wird nach deinem SEED gefragt.

MetaMask versucht mit Beiträgen in unterschiedlichen social media so viel wie möglich Benutzer aufzuklären und arbeitet darüber hinaus an einer besseren Erkennung von Phishing-Versuchen.

Am 21.08.18 hier und hier gelesen.

 

2.   Kleros startet katzenfreie Doge-Meme-Database

Krypto-Startup Kleros hat eine neue DApp auf der Ethereum Blockchain gelauncht, mit dem die sogenannte „arbitrating technology“ oder Schiedrichterfunktion getestet werden soll. Dafür werden kleine Konflikte provoziert, die dann von einer 3 bis 15-köpfigen Jury geschlichtet werden. Die DApp heißt Doges on Trial (Doge unter Anklage), hat die geniale URL dogesontrial.dog und Teilnehmer sollten so viel wie möglich Memes, Fotos und Fanart von Doges hochladen.

Wer ihn nicht kennt: Der Doge ist ein japanischer Hund der Rasse Shiba Inu – sein Kopf ziert auch das Logo vom Dogecoin, der nach ihm benannt wurde. Die Doge-Memes enthalten meistens ein paar grammatikalisch fragwürdige Phrasen in Comic Sans:

Doge Meme (Cointrend)
Doge Meme (Cointrend)

Der Konflikt entsteht dann, wenn ein anderer Nutzer ein Bild anklagt. Gründe dafür können sein, dass sich im Bild kein Doge befindet, das Bild in der Datenbank bereits vorhanden ist oder dass – und das scheint so das schlimmste zu sein – eine Katze auf dem Bild zu sehen ist. Auch wenn nach den offiziellen Regeln von Doges on Trial einen Doge *oder* eine Katze sein muss, werden Katzen grundsätzlich abgelehnt.

Beim Hochladen vom Bild  hinterlegt der User einen gewissen Betrag in ETH. Wird das Bild unangefochten in die Datenbank aufgenommen, bekommt er seine ETH zurück. Wird ein Bild angefochten, entscheidet eine Jury von 3 Personen über die Eignung des Bildes. Die Mitglieder der Jury bekommen eine Jurygebühr, die restlichen ETH gehen an die gewinnende Partei. Für eine zusätzliche Gebühr können beide Parteien Berufung einlegen. Diesmal entscheidet eine größere Jury.

Die höchste Instanz, die über den Doge-Gehalt eines Memes entscheiden kann, ist eine 15-köpfige Jury. Das Bestechen der Jury kostet mehr ETH, als mit der Aufnahme des Memes in die Database verdient werden kann.

Die ersten 10 User, die es trotz allem schaffen, eine Katze in das System rein zu schmuggeln, werden mit 2 ETH und einem CryptoKitty belohnt.

Am 21.08.18 hier gelesen > Seite der Ethereum-DApp, vorher MetaMask aktivieren.

 

3.   Indischer BitConneeeeeeeeeect-Typ in New Delhi verhaftet

Auf dem Weg von Dubai nach Ahmedabad (Indien) ist der ehemalige Chef von BitConnect India, Divyesh Darji, von der indischen Polizei verhaftet worden. Darji war mit seinen Seminars und Events in Indien und anderen Ländern in der Region unterwegs, um so viel wie möglich neue Investoren für BitConnect zu werben. Das Projekt wurde im Januar 2018 als Ponzi Scam enttarnt. Seitdem werden die Promotors und andere Angestellte weltweit verfolgt und verhaftet und fiel der undurchsichtige Kurs vom BitConnect Coin (BCC) von knapp 400 auf unter 1 USD.

Wie auch die anderen BitConnect-Leute, versprach Darji neuen Investoren Gewinne von mindestens 1% am Tag. Noch gibt es keine Einzelheiten über die Klage oder das weitere Verfahren. Der Nachfolger von BitConnect, BitConnectX, scheint bereits verstorben zu sein.

Am 21.08.18 hier gelesen.

 

4.   Everipedia live auf der EOS Blockchain

Da es so gut wie unmöglich ist, etwas Positives zur EOS Blockchain zu finden, versuchen wir es mal über ein Projekt. Everipedia will eine dezentralisierte online Enzyklopädie aufbauen, wobei die Autoren und Redakteure mit IQ Tokens für ihre Arbeit belohnt werden. Mit diesen Tokens werden die User irgendwie Stakeholder, die über das gesamte Projekt und den Token mitentscheiden können. Die ersten Tokens wurden im Juni per Airdrop verteilt – teilnehmen konnten alle EOS Tokenbesitzer.

Mit den Belohnungen in IQ sollte die ganze Enzyklopädie sich selbst finanzieren und nicht, wie das zentralisierte Original Wikipedia, komplett von Spenden abhängig sein. Auch sollte es durch die dezentralisierte Struktur unmöglich sein, Artikel vom Everipedia zu zensieren. Ein Ansatz, den wir zumindest ein bisschen belächeln dürfen, da das ganze Projekt auf einer Blockchain steht, die bis jetzt ständig von den eigenen Block Producers lahmgelegt wurde.

CIO von Everipedia ist übrigens ein Mitgründer von Wikipedia, Larry Sanger. Dieser glaubt fest an sein neues Projekt und erklärte in einer Pressemitteilung, dass er ehr stolz auf den Launch des Minimal Viable Network ist. Seitdem das Projekt am Mainnet ist, gibt es schon Unmengen von Autoren. Wer selber was Sinnvolles zufügen will, kann gerne mal mit einem Wiki zu „Blockchain“ anfangen 😉

Am 21.08.18 hier gelesen, hier reingeschaut.

 

5.   Und was ist mit Ripple?

Mit Ripple ging es schon mal besser. Das kann man erst recht laut sagen über Ripples Token. Der Kurs von XRP ist gegenüber dem Allzeithoch von 3.75 USD um 92% gefallen. Damit muss der Boden noch nicht erreicht sein – vor einem Jahr lag der Token bei 16 Dollarcent.

Geht es den anderen Altcoins so gut? Nein. Müssen wir dann ausgerechnet Ripple hervorheben? Ja. Denn deswegen konnten wir unsere (sei es noch nicht registrierte) Lieblingsüberschrift „und was ist mit Ripple“ mal wieder verwenden. Willst du sinnvolle Infos über die Kurse aller Kryptowährungen? Melde dich dann für unsere Tradinggruppe an und bekomme täglich aktuelle Signale von Cointrend.

Am 21.08.18 hier gelesen.

 

6.   Schlechte Laune? Aaaaaaaaand it’s gone!

Hi there! Ich bin Lotte und schreibe für Cointrend die wöchentlichen News, Beiträge über Technologie *und* ich sammele die meisten Airdrops für unsere 0-10.000 Challenge. Mit Kursen beschäftige ich mich weniger - dafür weiß ich aber alles über Memes und CryptoKitties =^.^=

Alle Beiträge ansehen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.