Die Abkürzung ICO steht für "Initial Coin Offering". Es ist ein Modell, um Kryptowährungen bzw. die Projekte dahinter zu finanzieren. Der Begriff ist angelehnt an Initial Public Offering (IPO): Wenn Firmen den Börsengang schaffen, werden über das IPO zum ersten Mal ihre Aktien verkauft. Beim ICO gibt es keine Aktien, aber Tokens.

Was bedeutet ICO?

Tokens gibt es nicht nur im Krypto, sondern auch in unterschiedlichen anderen Bereichen. Sie sind im Grunde eine Art digitaler Wertschein.

Je nach ICO kann die Funktion, also der Wert der Tokens, anders sein.

In der Regel werden Tokens als Wertanteilen vom Projekt verkauft. Das eingenommene Geld dient danach als Startkapital für die Umsetzung. Durch ICOs haben Investoren also die Möglichkeit, sehr früh in einem Projekt einzusteigen. So profitieren sie auch davon, wenn die Entwickler die Tokens auf einer Exchange Plattform verhandelbar machen.

Der Wert der Tokens entwickelt sich parallel zum Projekt dahinter. Wenn das Projekt erfolgreich ist, steigt der Wert der Tokens. Wenn das Projekt scheitert, wird der Kurs abstürzen.

Vorteile von ICOs für Kryptowährungen

  • Mehr und mehr Projekte werden über ICO finanziert.
  • Das eingezahlte Kapital der ICOs stieg von 101 Millionen USD im Jahr 2016 auf 180 Millionen USD im Jahr 2017.

Die Wandelbarkeit der Token ist ein weiterer Vorteil: So stellen die Tokens bei DAO (Decentralised Autonomous Organisations) nicht den Geldwert, sondern das Stimmrecht des Besitzers an. Diese Behandlung der Token geht eher in Richtung klassischer Aktien.

Ein weiteres Beispiel sind die Storjcoins. Hier erhältst du mit dem Erwerb von Tokens über ein ICO Speicherplatz auf einer dezentralen Cloud.

Nachteile von ICOs

  • Die fehlenden Regulierungen von ICOs können als Vor- oder Nachteil gesehen werden. Nachteilig ist auf jeden Fall, dass Investoren nicht abgesichert sind. Betrug muss man selber rechtzeitig erkennen.

Viele Länder haben 2018 Regulierungen eingeführt oder sind dabei, neue Gesetze rund um ICOs zu formulieren. In China sind ICOs grundsätzlich verboten.