Das Startup Stratis hat es sich zum Ziel gesetzt, die Blockchain für Unternehmen jeder Größe zugänglicher zu machen und eine Plattform zu entwickeln, die es Firmen ermöglicht besonders schnell, günstig und einfach daran teilzunehmen.

Was ist Stratis?

Der Fokus liegt dabei auf Sicherheit und Stabilität durch Nutzung des Bitcoin-Algorithmus in Verbindung mit den neuesten Entwicklungen auf den Gebieten der Netzwerkgeschwindigkeit, Skalierbarkeit und individueller Anpassungsmöglichkeiten.

Welche Anwendungsmöglichkeiten bietet Stratis?

Stratis ist nicht per se als sogenannter „Cash Coin“ erdacht worden. Es stellt vielmehr die Technologie für Anwendungen im Blockchain-Bereich zur Verfügung und will mit seiner Plattform diese nicht nur großen Firmen vorbehalten, sondern auch mittleren und kleinen Unternehmen diese Chance bieten.

Mögliche Einsatzbereiche sind:

  • Produkt-Tracking und Verifizierung
  • Daten-Recording und -Management (Stichwort: Internet der Dinge)
  • Identitätsmanagement

Darüber hinaus sind aber noch weitere gesellschaftspolitisch relevante Anwendungsfälle denkbar.

Zum Beispiel:

  •  Transparenz von wissenschaftlichen Publikationen

Der Coin an sich – also $STRAT – ist sozusagen der Treibstoff der Plattform und sichert die Stratis-Blockchain. Der STRAT-Token wird verwendet um Transaktionsgebühren zu zahlen und fungiert zudem als Instrument um Werte zwischen Teilnehmern des Stratis Marktplatzes zu transferieren. Darüber hinaus verfügt der STRAT Coin auch über die Möglichkeit anonyme Zahlungen zu tätigen. Hier könnte sich in Zukunft durchaus Nutzungspotential offenbaren.

Das Team hinter Stratis

Chris Trew @stratisplatform.com
Chris Trew @stratisplatform.com

Das in London ansässige Blockchain-Startup Stratis wurde vom IT-Spezialisten Chris Trew gegründet. Der CEO und auf C# und ASP.NET-Technologie spezialisierte Entwickler befasst sich seit 2013 mit Blockchain-Technologien.

Chris Trew und Policarpo Guerrero – der Director Of Operations – bilden das Management von Stratis. Sie leiten ein neunköpfiges Team (Stand 06.09.2017).

Zuständig für PR und Kommunikation ist der Londoner Krushang Patel. Carlton Pringle ist der Projektmanager von Stratis. Das Entwicklerteam umfasst neben dem Gründer Chris Trew fünf weitere qualifizierte Programmierer: Nicolas Dorier (Stratis Bitcoin Framework), Dan Gershony (Stratis Blockchain), Stéphane Gaudreault (Stratis Solutions Developer), Pieterjan Vanhoof (Stratis Blockchain) und Jeremy Bokobza (Stratis Blockchain).

Mit Marketing und Design ist der UI und UX Designer Benoît Philibert beauftragt und als strategischer Berater von Stratis fungiert Cesar Castro.

Ein Blick in den Maschinenraum

C# Blockchain Dev. Plattform
C# Blockchain Dev. Plattform

Der Algorithmus ist in C# geschrieben und fußt auf dem Microsoft .NET Framework.

Das Ziel der Entwickler ist es, dass das Aufsetzen einer Blockchain innerhalb der Stratis-Plattform in nur wenigen Minuten möglich sein soll. Sobald die Plattform fertig ist wird sie ein Open-Source Bitcoin Full Node Framework und cloudbasiert sein.

Stratis ist dadurch für potentielle Nutzer sehr viel zugänglicher als zum Beispiel Bitcoin und bietet dadurch einen klaren Vorteil.

Stratis wird fleißig weiterentwickelt. Für das vierte Quartal 2017 planen die Entwickler zum Beispiel die Fertigstellung der Java- und Javascript-API. Dieser Schritt ebnet der weiteren Verbreitung von Stratis den Weg und stellt für viele potentielle Anwender einen wichtigen Meilenstein dar.

Wie und wo kann ich Stratis kaufen / handeln?

Wer STRAT kaufen – oder in diese Idee investieren – möchte, der muss sich bei einer der folgenden Handelsplattformen anmelden und hat dort die Möglichkeit (in der Regel) US-Dollar oder Bitcoin gegen Stratis zu handeln.

Markt Verfügbar Option
BitTrex Trade BTC, ETH
Bitfinex x Nicht verfügbar
Kraken x Nicht verfügbar
Poloniex Trade BTC
Lykke x Nicht verfügbar
Anycoindirect * Kaufen & Verkaufen

Eine schnelle und unkomplizierte Möglichkeit $STRAT zu erwerben und direkt per Giropay zu bezahlen ist Anycoindirect.

Beim Kauf von Stratis wird eine Wallet-Adresse benötigt. Nähere Informationen zu entsprechenden Wallets sind im nächsten Abschnitt (Die digitale Geldbörse) zu finden. Nach dem Kauf werden die Coins auf diese Adresse übertragen. Sobald die Coins im Wallet verzeichnet werden kann man über sein(e) STRAT verfügen, damit bezahlen, handeln oder sie über eine spezielle Wallet sogar „Zinsen“ generieren lassen (Proof of Stake).

Die digitale Geldbörse von Stratis

Um gekaufte $STRAT sicher aufbewahren zu können, empfiehlt es sich vorab ein entsprechendes Wallet zu installieren statt die Coins zum Beispiel online bei einem sogenannten Exchange-Service „liegen zu lassen“.

So bist kannst du selbst für die Sicherheit deiner Coins sorgen. Im Zweifelsfall entscheidest du selbst was mit seiner Kryptowährung passiert.

Dies gilt nicht nur für Stratis, sondern generell im Kryptomarkt. Passiert es zum Beispiel, dass eine Handelsplattform Opfer einer Attacke wird und dabei Coins gestohlen werden, dann sind diese in der Regel unwiederbringlich verloren und niemand wird sie ersetzen. Mit einem lokal gespeicherten Wallet bist du vor derartigen Angriffen sicherer.

Stratis bietet zwei verschiedene Wallet-Varianten an. Bei der „Staking Wallet“ handelt es sich um die technisch umfangreichere Version.

Diese Wallet generiert dafür aber auch sozusagen Zinsen. Mehr Informationen dazu gibt es im nächsten Abschnitt (Proof of Stake).

Staking Wallet (Windows und Mac)

https://github.com/stratisproject/stratisX/releases/latest

Da die Staking Wallet viel Zeit benötigt um die Blockchain zu synchronisieren und eine permanente Internetverbindung braucht um am Proof of Stake-Prozess teilzunehmen, kannst du auch auf die Stratis Electrum Wallet zurückgreifen, wenn es einfach nur darum geht seine STRAT zu halten oder zu handeln.

Stratis Electrum (Windows, Linux und Mac)

https://github.com/stratisproject/electrum-stratis/releases/latest

So schaut das Electrum aus:

Stratis Electrum
Stratis Electrum

Eine sehr einfache Oberfläche, die dir auf deinem Rechner anzeigt, wie viele Stratis du hast. Du kannst damit STRAT senden und empfangen. Wenn du also bei Anycoindirect kaufen willst, dann nutze die Adresse unter „Reveive“ und die Coins werden an dein Wallet geschickt.

Proof of Stake – kein Mining, aber Zinsen?

Anders als zum Beispiel Bitcoin kann die Kryptowährung Stratis nicht „geschürft“ werden.

Stattdessen wird durch die Verwendung von Staking Wallets die Funktion des Stratis Netzwerks aufrechterhalten. Im Netzwerk wird alle 60 Sekunden ein Block und somit ein neuer STRAT-Token generiert. Jedes teilnehmende Staking Wallet erhält dann die Chance per Zufall ausgewählt zu werden und davon zu profitieren – entfernt vergleichbar mit Zinserträgen bei Fiat-Währungen.

Je mehr Token sich in einer Wallet befinden, desto höher ist die Chance generierte Token zu erhalten.

Die Zukunft von Stratis und die Wertentwicklung

Zum aktuellen Zeitpunkt (15.09.2017) hat Stratis einen Wert um die 4-8 USD. Bisheriger Maximal-Stand bei rund 11 USD.

Die Firma und die Roadmap sind aber sehr gut aufgestellt. Der Coin ist aktuell unterbewertet und das Projekt hat viel Potential.

Nicht zuletzt durch die leichte Adaption über C#, sondern die breite Zielgruppe über alle Firmengrößen hinweg.

Ich hoffe dir hat dieser Artikel einen guten Einblick auf diesen Coin gegeben.

Weblinks:

Wer schreibt hier? Ich bin Patrick und bin für die Webseite und einige Grundlagen Themen zuständig. Das Krypto-Traden bringe ich mir in einer Situation bei. Meine echten Investitionen sind langfristig. Des Weiteren mache ich Videobearbeitung, Grafiken und sehr viel rund um das Projekt cointrend.de.

Alle Beiträge ansehen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle wichtigen Infos

Krypto News, Content Updates & Einsteiger E-Book gratis

Kein Spam, versprochen. Austragen jederzeit möglich.


Folge uns auf YouTube und Twitter für mehr Updates.

Altcoin Diamanten